2.jpg

Hey.

Herzlich willkommen auf meinem Blog zum Thema Nachhaltigkeit.

Hier findest du meine Leidenschaft für Mode und Style, zusammen mit Qualität und Fairness bei der Produktauswahl. 

Naturkosmetik zum kennenlernen und wohlfühlen und Grüne Kosmetik-Rezeptideen zum selber herstellen.

Genieße leckere vegetarische und vegane Gerichte aus der Vollwertküche und entdecke die Kraft der Wildkräuter.

Lass dich von wunderschönen Landschaften und Orten mit Flair inspirieren!

Lebedeinenstil und sei einfach du selbst: natürlich, einzigartig, wild!

That's my way!

Love fair fashion, styles, sustainable outfits, natural cosmetics, magic herbs, slow food, beautiful places, greenlifestyle, pure life!

Frische Smoothies

Frische Smoothies

20180308_114529.jpg

Zum Weltfrauentag am 8. März organisierte Horst von der Weissen Lilie in Mühlbach, zusammen mit meiner Kollegin und Naturkosmetikerin Sylvia und mir einen Wellness Vormittag zum Thema "Zeit für mich". Dabei konnten sich interessierte Frauen, allein oder mit ihren Kindern, von uns verwöhnen lassen. Ich bot den Frauen zwei selbst kreierte Köstlichkeiten an. Hier wie versprochen die 2 Smoothie Rezepte, die ich über alles liebe:

Grün: Detox Smoothie - ausleitend. Dank des vielen Grüns (Chlorophyll) wirkt dieser Smoothie sehr reinigend, entwässernd, blutreinigend und kühl, optimal für eine Kur im Frühling: einfach eine Mahlzeit mit einem grünen Smoothie ersetzen und 1-2 Wochen probieren. Kann auch beliebig und je nach Befinden mit 2 Mahlzeiten ersetzt werden.

Rot: Die weibliche Kraft - aufbauend. Dieser Smoothie wirkt dank der roten Farbstoffe sehr nährend und aufbauend und bringt vor allem Kraft, Ausdauer und Energie. Optimal für Aufbaukuren, wirkt stärkend und tonisierend. Auch hier kann eine Kur wunderbar zur Stärkung für Haut und Haare genutzt werden.

Zutaten grün: Banane, Apfel, Sellerieblätter, frische Spinatblätter, Kiwi (ohne Schale), jeweils 1 Scheibe Bio-Zitrone mit Schale und Bio-Pompelmo (Grapefruit) ohne Schale, frisches Brennnessel-Pflanzenwasser. Deko: rohe Kakaonibs und Kokosflocken

Zutaten rot: gefrorene schwarze Johannisbeeren (vom letzten Sommer), ein Stück Rote Bete, Rote Bete Blätter, 1 Scheibe Bio-Zitrone mit Schale, Banane nach Bedarf und etwas Zimt, sowie Frauenmantel- oder Ringelblumen-Pflanzenwasser. Deko: Sonnenblumenkerne und Erdmandelchips

Alle Zutaten stammen aus biologischem Anbau und werden samt Schale genutzt (außer es ist anders angegeben). Anstatt dem Pflanzenwasser kann auch reines Wasser verwendet werden. Für die Deko könnt ihr euch auch weitere Zutaten aussuchen, wie geschrotete Leinsamen, gequetschten Sesam, Sprossen, Keimlinge oder Getreideflocken aus Hafer usw. Je nach Jahreszeit könnt ihr die Rezepte beliebig verwandeln und vor allem jetzt im Frühling frische Wildkräuter nutzen.

Zubereitung: Für den Smoothie alles miteinander cremig mixen. Ich persönlich bevorzuge eine festere Konsistenz und löffle das Ganze. Es hat sich immer wieder gezeigt, dass zu flüssige Smoothies zu hastig getrunken werden und danach oft Bauchschmerzen, Unwohlsein oder Blähungn auftreten. Ein Smoothie ist eine Speise für sich und sollte daher auch nicht mit anderen Gerichten verzehrt werden. Vor allem Smoothies zum Frühstück mit Café ist keine gute Kombination oder zusätzlich Weißbrot, Gebäck und andere Süßigkeiten mit Marmelade usw. Am besten wird der Smoothie langsam und genüsslich gegessen, so wird dieser auch besser eingespeichelt und eine Vorverdauung kann bereits im Mund stattfinden. Ein weiterer Tipp: Smoothies, wenn schon als Aperitif, immer vor warmen Gerichten verzehren, besser nicht als Nachspeise. Rohes oder Obst nach warmen Gerichten erzeugt meist nur Unverträglichkeiten. Smoothies sind rohe Mixgetränke die am besten und leichtesten voraus verdaut werden, wie übrigens andere frische Salate auch.

Zudem: In Smoothies gehören keine raffinierten Zutaten, wie Zucker! keine Milchprodukte und auch keine erhitzten Zutaten. Ein Smoothie sollte roh, naturbelassen und aus natürlichen Lebensmitteln bestehen. Diese Zusammensetzung gewährleistet eine ruhige Verdauung, gute Vitalstoffaufnahme und angenehme Bekömmlichkeit.

Ich wünsch euch viel Spaß bei der Zubereitung und Zeit für euch beim Genuss dieser feinen Powermahlzeiten! Ein Hoch auf uns Frauen und unsere Vielseitigkeit, Kreativität und Einzigartigkeit!

20180308_123045.jpg

Das "Zeit für mich" Team mit Sylvia Weger Zanatta, Christiane Gruber, Susi und Horst Nössing. Danke an alle für die wunderbare Zusammenarbeit und die tolle Location! 

Die ersten Blumen

Die ersten Blumen

WEthic

WEthic