2.jpg

Hey.

Herzlich willkommen auf meinem Blog zum Thema Nachhaltigkeit.

Hier findest du meine Leidenschaft für Mode und Style, zusammen mit Qualität und Fairness bei der Produktauswahl. 

Naturkosmetik zum kennenlernen und wohlfühlen und Grüne Kosmetik-Rezeptideen zum selber herstellen.

Genieße leckere vegetarische und vegane Gerichte aus der Vollwertküche und entdecke die Kraft der Wildkräuter.

Lass dich von wunderschönen Landschaften und Orten mit Flair inspirieren!

Lebedeinenstil und sei einfach du selbst: natürlich, einzigartig, wild!

That's my way!

Love fair fashion, styles, sustainable outfits, natural cosmetics, magic herbs, slow food, beautiful places, greenlifestyle, pure life!

Arco

Arco

IMG-20180518-WA0002.jpg

Das erste was einem auffällt, wenn man Arco kommt, ist dieser gewaltige Felsen namens "The Rock". Es gibt nichts Faszinierenderes als solche Naturgeschöpfe, vor allem wenn man hört, dass sich jedes Jahr Hunderte von Kletterbegeisterten wie Spinnen an diesem Felsen hochrackern. Wer davon mehr sehen möchte, kann vom 27 bis 29. Juli beim ROCK MASTER FESTIVAL 2018 live dabei sein.

Nach meiner Ankunft in einer vertrauten WG mit Freunden mitten in Arco, hatte ich Lust, die kleine Stadt mit seinen 17.588 Einwohnern zu erkunden. Dabei fiel immer wieder ein Blick in Richtung Castello die Arco.

Der Weg dorthin führt direkt zum Stadtplatz mit zahlreichen Restaurants und Eisdielen, durch Gassen hindurch, hinauf zum eigentlichen Weg, welcher sich zwischen Olivenhainen, mediterranen Kräutern und jede Menge Mohnblumen, befindet. Des Weges laden Bänke und Aussichtsstationen zum verweilen ein und verschaffen einen ersten Überblick auf Arco und Richtung Riva und Gardasee. Der Vormittag ist heiß und deshalb bin ich unendlich dankbar frisches Wasser vom Brunnen aufzufinden und an den wilden Kräutern zu naschen.

20180518_120245.jpg

Hoch oben auf einem mächtigen Felsenhügel thront das besagte Schloss. Es wacht mit seinen steilen Mauern über das Sarcatal und natürlich das Städtchen Arco. Um mich herum öffnet sich eine große Wiese, die das Schloss in Ruhe begutachten lässt. Erste Dokumente über "il castello die Arco" stammen aus dem 12. Jahrhundert, auch wenn hier bereits um 300 v.Chr. erste Siedlungen entstanden sein sollen.

Im Inneren des prachtvollen Schlosses gilt es ein Gefängnis zu besichtigen, aber auch den großen Turm, sowie zahlreiche herrschaftliche Säle und Kammern. Ein wahres Juwel ist der profane Freskenzyklus aus dem 14. Jahrhundert, der Persönlichkeiten und das Hofleben darstellt: von adeligen Damen und noblen Männern beim Schachspiel zum heiligen Georg der den Drachen tötet und tapferen Rittern.

Schloss Arco ist zudem das Wahrzeichen der Stadt und eines der bekanntesten Zeugnisse der glorreichen Vergangenheit des Trentino. So wurde es in vielen Bildern und Stichen verewigt, darunter auch in einem Aquarell von Albrecht Dürer, welches heute im Louvre von Paris steht.

20180518_121234.jpg

Panoramablick auf Arco, Riva und den Gardasee.

20180518_121303.jpg

Einen Moment am Wiesenrand nach den Wolken greifen.

20180518_122501.jpg

....oder in die Kamera lächeln und die Einsamkeit und Ruhe genießen.

IMG_20180522_172621_844.jpg

Nach einem Mittagspäuschen war es an der Zeit wieder aufzubrechen, da ich am Nachmittag die erste Kurseinheit hatte. Ich freu mich immer so auf die Gruppe und die Zeit zusammen. So tolle Menschen auf einem Haufen ;-) und ein echtes Lebenslernfeld.

Neugierig wählte ich eine weitere Wegvariante, die mich vorbei an duftendem Thymain, leckeren Holunderblüten und Riesen-Agaven, führte. Wie man sieht, muss die Liebe nicht immer an einem Baum erträumt oder verewigt werden. Vielleicht reicht es auch einfach im Moment zu lieben ;-)

20180518_134808.jpg

Kurse fordern, machen neugierig und verlangen die volle Konzentration. Wenn man nach solch einem intensiven Tag anschließend gut schläft und mit diesem Ausblick frühstückt, kann der nächste Tag einfach nur wunderbar beginnen. Wie wärs mit selbstgeflocktem Hafer, dazu Banane, Kakaonibs, Kokosflocken, Mandeln und frische Erdbeeren mit Grün. Dazu etwas Sonne auf nackter Haut.

20180520_100226.jpg

Tag 2 im wunderschönen Arco. Zuerst einkaufen im Biogeschäft und O Waste Verpackungsfrei-Laden, anschließend Kurs und Mittagessen im "Veganima" direkt unter der Villa Italia. Das Flair der Stadt ist einzigartig und die Straßen sind mit Palmen und duftenden Blumen beschmückt. Etwas hartnäckig schaut noch der Schnee von den Bergen und bringt immer wieder etwas kühlere Luft. Was dem mediterranen Klima aber überhaupt nicht schadet. Ich nehme mir immer mal wieder Zeit am duftenden Jasmin zu riechen. Dieser erweckt die Lebensgeister, betört und bringt Stimmung, vor allem aber Liebeserklärungen an das Leben.

20180519_100618.jpg

Unsere bunten Salatkreationen in der WG. Für die Deko fand ich sogar einige Wildkäruter und Blüten....wenn 3 Damen ihre Salatvorlieben reinmischen, kann nur was Spannendes entstehen: 

20180520_141451.jpg

Abends noch heiterer Ausklang im Restaurant "AI CONTI"  und in der Bar Centrale mit diesen zwei Supermädels. Deprogrammierung pur und absolutes Urlaubsflair...bei "strömendem Regen". Gemeinsam Weinen und Lachen gehört ebenso dazu, wie Musik und das Festival genießen.

20180520_232139.jpg

Nach 3 Tagen fällt der Abschied diesmal nicht so schwer, denn ich weiß, nach Arco werde ich bald wieder kommen. Für mich ein wahrer Kraftort, den ich schon lange in mein Herz geschlossen habe!

20180521_084026.jpg
Brennnesselchips

Brennnesselchips

wild & free

wild & free