2.jpg

Hey.

Herzlich willkommen auf meinem Blog zum Thema Nachhaltigkeit.

Hier findest du meine Leidenschaft für Mode und Style, zusammen mit Qualität und Fairness bei der Produktauswahl. 

Naturkosmetik zum kennenlernen und wohlfühlen und Grüne Kosmetik-Rezeptideen zum selber herstellen.

Genieße leckere vegetarische und vegane Gerichte aus der Vollwertküche und entdecke die Kraft der Wildkräuter.

Lass dich von wunderschönen Landschaften und Orten mit Flair inspirieren!

Lebedeinenstil und sei einfach du selbst: natürlich, einzigartig, wild!

That's my way!

Love fair fashion, styles, sustainable outfits, natural cosmetics, magic herbs, slow food, beautiful places, greenlifestyle, pure life!

Healing water

Healing water

IMG_3125.JPG

Wasser als Sinnbild für Lebendigkeit, Wandel und Erneuerung

Wenn es mir nicht gut geht, brauche ich nur eines: eiskaltes Wasser! Am liebsten im Wald, am Wasserfall oder die Frische eines Bergsee. Nichts holt mich mehr ins Leben zurück und gibt mir wieder Selbstbewusstsein, Stärke und Vertrauen in das Leben. Wasser galt immer schon als Heilquelle, Lebenselixier und schuf Balance zwischen verschiedenen Wandlungsphasen. Nicht umsonst werden wir mit Wasser "getauft", "gereinigt", "gestillt", "ernährt", "beruhigt". Wir "erfrischen" unseren Körper und Geist mit Wasser.

Für mich ist vor allem kaltes und frisches Wasser ein wichtiger Bestandteil im Alltag und großes Vorbild für ein gesundes Leben. Nicht umsonst kann Wasser "heilen", schafft Individualität, Ordnung mit Spontanität und Einheit mit Vielfalt. Bewegung und Wandel sind enorm wichtig und kommen meist, wenn man es am wenigsten erwartet. Auch Wasser ist nur dann gesund, wenn es sich bewegt. Deshalb wenn Wasser, dann frisches fließendes Wasser und keines in Plastikwasserflaschen mit langen Transportwegen. Für uns ist Wasser vor allem für den Lebensfluss wichtig, so wie die Quelle zum Ozean.

Eine sprudelnde Quelle kümmert sich nicht darum, wohin sie fließt. "Stefan Hiene"

Das Wasser als Vorbild für ein gesundes Leben im Einklang mit der fließenden Bewegung der Natur ist indes nicht bloße Verkörperung des Weiblichen, sondern kann sich auch in das Männliche transformieren... doch wird es immer wieder in den Zustand des Weiblichen gelangen (laut Taoismus). Denn obwohl Wasser unter Feuereinfluss als Dampf und Nebel aufsteigt, wird es früher oder später in Form von Regen wieder auf die Erde zurück kommen.

IMG_3000.JPG

Steter Tropfen höhlt den Stein

Da Wasser erdgebundener und deshalb abhängiger von der Schwerkraft ist als Luft oder Feuer, sucht es immer die ruhigste und tiefste Stelle, findet Zugang zu jedem auch noch so gut verborgen Ort. Dabei erweist es sich als eines der kraftvollsten Elemente:

"Ein steter Tropfen höhlt den Stein."

Analog zu diesem deutschen Sprichwort wird Wasser im chinesischen Orakel- und Weisheitsbuch I Ging zumeist mit zwei unterbrochenen Strichen dargestellt, die zwischen sich einen ununterbrochenen Strich bergen: aussen "Yin", d. h. weich und durchlässig (waiyin), innen "Yang", d. h. hart und energetisch (neiyang).

Wasser ist also nicht stur und festgefahren, sondern bahnt sich seinen Weg frei um alle Hindernisse herum.

IMG_3014.JPG

Immer neue Formen

Die Stärke des Wassers zeigt sich auch in seiner Eigenschaft, vom Kern her antistatisch und somit auf gewisse Weise "individuell" und "autonom" zu sein.

Denn indem jeder Tropfen sich von allen anderen unterscheidet, jede Schneeflocke anders ist als alle anderen, jede Wolke eine andere Qualität hat als die vor- und nachherigen, verkörpert das Wasser das Ungreifbare und Nicht-Normale, weil sich das eben noch Normale im nächsten Moment schon wieder wandelt.

Es ist somit in keine Kategorie einzuordnen, nicht klassifizierbar, da es immer wieder neue Formen mit anderen Eigenheiten zeigt. 

Hier, in der Wandlungsfähigkeit, ähneln sich Wasser und Mensch. So gilt Letzterer den Taoisten als ein Wasserwesen – der Mensch ist geradezu Wasser: In der Vereinigung von Männlichem und Weiblichem wird aus Flüssigkeit Gestalt, Wasser hilft, wie stets am Beginn von Metamorphoseprozessen, Materie und Form aufzubauen, und dient zugleich als Speicher für Informationen, die den Fortbestand des Lebens garantieren.

Sexualität wurzelt deshalb ganz tief im Element Wasser, das die Energie der Fortpflanzung in sich trägt und damit auch Symbol für konzentrierte Lebenskraft ist durch die Vereinigung von Flexibilität (Sperma) und Empfänglichkeit für Neues (Eizelle). Die Gebärmutter mit ihrer Fruchtflüssigkeit bietet den Boden für das Wachstum des neuen Lebens und steht beispielhaft für die als weiblich apostrophierten Eigenschaften von Aufnehmen und Nähren, Hegen und Pflegen sowie Wiegen und Umsorgen.

IMG_3153.JPG

Wasser - das Grundprinzip der Natur

In der Tat erscheint der Mensch als ein Wasserwesen. Ich finde das so spannend, weil wir doch grösstenteils (zu 65 %) aus Wasser bestehen, ohne welches alle Körperfunktionen zum Stillstand kommen würden. Jede einzelne der Milliarden von Zellen im menschlichen Körper setzt sich aus jenen Grundelementen, Salzen und Kohlenstoffverbindungen zusammen, die sich auch im Meer finden.

Wasser passt sich an, gibt nach, ist weich, transparent und fähig sich ständig zu verändern. Zudem nimmt es auf, absorbiert und zeigt uns Lebendigkeit und Vertrauen ins Leben...Vertrauen in die Natur. Nichts ist vollkommener als Wasser und sind wir nicht auch vollkommene Wesen?

Nieren - die Schatzkammer der Lebensenergie

Für die Taoisten gelten die Nieren als Schatzkammer der vitalen Essenz und als "Heizung des Körpers". Hier wird die Lebensenergie bewahrt und gespeichert. Jedes Lebewesen erhält diese Urenergie oder "vorgeburtliche Energie" im Moment seiner Zeugung. Sie ist die Grundsubstanz, das energetische Reservoir, das u. a. die Energie der Vorfahren enthält, unserer Ahnen.

IMG_3096.JPG

Um uns täglich zu stärken, empfiehlt Kneipp neben Wasser (hat sich selbst mit kalten Wasseranwendungen geheilt), seine 5 Elementelehre des gesunden Lebensstils. Mehrere Infos dazu findest du in zahlreichen Büchern, wie z.B. "Der Wasserdoktor" von Pfarrer Sebastian Kneipp. Hier einige Vorzüge aus eigener Erfahrung:

Kaltes Wasser steht für,
- einen starken Körper
- mehr Selbstbewusstsein
- schöne Haut und kräftigere Haare
- positives Training fürs Immunsystem
- bessere Durchblutung
- hilft bei Stress, sorgt für eine bessere Stimmung, bringt Freude, hilft bei Wut, Kummer, Sorge und Angst
- mehr Körper-Aufmerksamkeit
- regt den Kreislauf an
- weckt auf und macht konzentrierter
- strafft das Bindegewebe
- beugt Erkältungskrankheiten vor
- lindert Schmerzen
- lässt uns ins Hier und Jetzt kommen!

Der Mensch soll sich im Rhythmus des Wassers sein Strombett erschaffen, um auf diese Weise mit dem Ursprünglichen, dem Kindlichen verbunden zu bleiben.

Dem Prinzip des Wassers zu folgen bedeutet auch: "Nicht-Handeln zu praktizieren", etwas zu tun ohne es zu forcieren, etwas ohne Anstrengung geschehen zu lassen, den Fluss des Geschehens fließen zu lassen.

Der Intuition folgen und Veränderungen zulassen

Nicht-Handeln setzt Vertrauen in die eigene Intuition. Daraus folgt eine Spontanität, über die Kinder noch verfügen. Bei Menschen der westlichen Welt unterdrückt jedoch die linke Hirnhälfte, welche für Planung und Rationalität zuständig ist, den Herz-Geist fast vollständig.

Das Intuitive, Unbewusste ist für den Menschen aber von sehr grosser Bedeutung, da es zum Wandel in zahlreichen Situationen beitragen kann. Denn trifft der Mensch eine Entscheidung gefühlsmässig, aus einer inneren Eingebung heraus, so ergeben sich daraus meist tiefgründige Einsichten, die mittels Rationalität nicht möglich gewesen wären.

Intuition bedeutet in diesem Sinne, dem Wasserrhythmus zu folgen und den von innen her genährten eigenen emotionalen Drang nach Ausdruck und Veränderung zuzulassen.

Der Mensch ist ein Wasserwesen und so wird Wasser zu seinem ursprünglichen Lebenselixier.

Quelle: Zentrum der Gesundheit

IMG_2956.JPG

Photos: Lena Milesi, Bikini: Raffaela D'Angelo, Make-up: etwas Lippenstift ;-) von Nuicosmetics

Blütenquark mit Schwarzbeermus

Blütenquark mit Schwarzbeermus

Geheimnisse

Geheimnisse